Header

Steine von A-C

Achat Alexandrit Amazonit Amethyst Aquamarin Aventurin Azur-Malachit Azurit Bergkristall Bernstein Beryll Calcit Chalcedon Chiastolith Chrysoberyll Chrysokoll Chrysolith Chrysopras Citrin Cordierit


Chrysopras


(durch Nickel oder Chrom gefärbter Chalcedon)

Härte: 6 - 7
Dichte: 2,50 - 2,70
Name: Nach dem griechischen chrysos - Gold und prasmai - schätzen oder auch prason - Lauch, wegen seiner frischen grasgrünen Farbe.
Fundorte: Polen, Australien, Brasilien, Indien, USA, Tansania, Simbabwe, Republik Südafrika, Kasachstan
Astrologie: Bei den alten Ägyptern gehörte er zu dem im Sternzeichen Skorpion Geborenen, bei den mittelalterlichen Astrologen zum Schützen und nach weiteren Quellen zu Krebs und Steinbock.
Chakra: Vor allem Herz-Chakra.

Reinigung: Ähnlich wie alle anderen Chalcedon-Varietäten wird er unter einem Strahl lauwarmen Wasser gereinigt. Wegen seiner Empfindlichkeit gegen grelles Licht wird er nur unter Einwirkung von indirektem Sonnenlicht geladen.

Über:
Der Chrysopras wurde bereits in der Antike als Venusstein verehrt, da die übersinnliche und überirdische Liebe symbolisierte. Er wurde sogleich auch als Talisman gegen Neid, Verdammung und den bösen Blick getragen. Im alten Ägypten sollte er vor der Pest und schwarzer Magie schützen. Da er in der Natur nur selten vorkommt, gilt er als wertvollste Chalcedon-Varietät.

Diese in der Natur verhältnismäßig selten vorkommende apfelgrüne Chalcedon-Varietät, die zum Herz-Chakra gehört, hat einen harmonisierenden Einfluss auf den gesamten Organismus. Ihr sanfter Schimmer beruhigt den unruhigen und verunsicherten Geist, der voller Befürchtungen und Hoffnungslosigkeit ist. Der Chrysopras klärt die scheinbar unlösbare, komplizierten Probleme und erhellt unser Unterbewusstsein und Bewusstsein mit einem Licht, dass alle Gefühle, Beweggründe und Taten liebevoll erleuchtet. Er vermittelt uns das Gefühl der Zugehörigkeit und das Vertrauen in Gottes Führung und Liebe. Er hilft uns alle Schmerzen und alles Unrecht zu bewältigen, weil wir mit seiner Hilfe erkennen können, dass alles einen höheren, obwohl uns bisher unbekannten Sinn hat. Er stärkt unsere Ausdauer bei der Suche nach der Wahrheit, die Erkenntnis des wahren Sinns des Lebens, ohne das wie der fanatischen Idee unterliegen, diesen Prinzipien um jeden Preis erkennen zu müssen. Der Chrysopras hilft uns, unser Selbst zu finden, uns selbst zu Vertrauen und Sicherheit wie auch Antworten im eigenen Inneren zu suchen und uns nicht zu sehr auf die Hilfe von außen zu verlassen. Er verringert Minderwertigkeitskomplexe, unterdrückt die übermäßige Eifersucht und leichte Hysteriezustände. Er ermöglicht uns erneut unsere kindlichen Empfindungen zu erlangen, einen reinen, absolut neuen, durch nichts belasteten Einblick in die Umwelt. Er bremst unsere egoistischen Motivationen und Begierden, er lehrt uns, unser Handeln zu kontrollieren und soweit in die richtige Bahn zu bringen, der Winter, dass mit den allgemeinen Gesetzen der Sitte, mit einem reinen Gewissen und Herzen im Einklang ist. Er lehrt uns das Leben immer von der besseren, positiven Seite zu sehen und zu verstehen und weder Illusionen zu verfallen noch der Hoffnungslosigkeit und einer negativen Sicht der alltäglichen Probleme.

Heilwirkung: Chrysopras hilft Blockaden zu beseitigen, den Körper von Schadstoffen zu befreien, ihn zu reinigen und somit erneut eine freie Bahn für die Lebensenergie zu schaffen. Durch sein angenehmes Grün beruhigt er das Herz. Er reinigt die Blutgefäße. Er aktiviert die Lebertätigkeit, hilft bei Blutungen, bei Blutsturz und bei der Geburt, zudem beeinflusst er die Drüsenfunktion positiv. Bei Männern heilt er Prostata und Hodenentzündungen, bei Frauen die vorwiegend durch Eileiterfunktionen verursachte Unfruchtbarkeit. Das Wasser ist zum Einschreiben bei Hauterkrankungen, Allergien und Pilzerkrankungen geeignet.

Powered by oI0.org