Header

Steine von D-L
Diamant Diopsid Dioptas Dumortierit Epidot Falkenauge Fluorit Girasol Gold Granat Haematit Heliodor Heliotrop Hiddenit Jadeit Jaspis Karneol Korallen Kunzit Kupfer Labradorit Lapislazuli Larimar Lasurit


Diamant



Härte: 10
Dichte: 3,47 - 3,56
Mineralogie: Reiner Kohlenstoff (Natürliche Elemente, kubisch, tertiär)
Spirituelle Wirkung: Unbezwingbarkeit
Unterbewusste Bereich: fördert Charakterstärke, Ethik und Treue zu sich selbst
Mentaler Bereich: hilft verantwortungsbewusst und unvoreingenommen zu sein
Körperlicher Bereich: wirkt reinigen und stärkt das Gehirn, Nervern, Sinnesorgane, Drüsen und Blutgefäße, hilft bei Schlaganfall
Verfügbarkeit: gut
Name: Dank seiner Härte (und trotz der relativ hohen Spaltbarkeit und Brüchigkeit) ist der Name vom griechischen adamas - unbesiegbar - abgeleitet
Fundorte: Republik Südafrika, Namibia, Angola, Russland, Indien, Brasilien, China, Australien
Astrologie: Den Babylonien nach gehört er zu den Sternzeichen Löwe bzw. Waage, bei den alten Griechen zum Krebs und bei den Byzantinern wurde er dem Widder zugeordnet.
Chakra: Scheitel, Stirn und zur Unterstützung aller anderen Chagrin.

Reinigung: Vor jeder Anwendung wird der Diamant mit lauwarmem Wasser gereinigt und kurz unter der Einwirkung von Sonnenstrahlen aufgeladen.

Über: Der reine Kohlenstoff, der Diamant, ist der härteste aller Steine, er hat einen hohen
Berechnungsindex (N = 2,417) und eine starke Dispersion (0,044 - 0,0627).
Ein Lichtstrahl wird in dem Stein unter verschiedenen Winkeln in ein ganzes Farbspektrum zerlegt. Gerade diese Eigenschaft macht ihn zu einem so begehrten und kostbaren Edelstein.

Obwohl der Diamant mit seinen Eigenschaften zum Scheitel-Chakra gehört, wird er auch zur Unterstützung der Wirkung weiterer Steine, die den anderen Chakren angehören, empfohlen. Er verträgt sich als einziger mit allen anderen Steine, die er reinigen und stärken kann.

Der Diamant verkündet uns die fundamentale Wahrheit des Lebens, dass Vollkommenheit, Harmonie und Reinheit auf dem Einfachen und Schlichten beruhen. Und darin liegt auch seine größte und unbezwingbare Kraft. Der chemische Feingehalt des Diamanten zusammen mit dem Farbspektrum, das es bildet, symbolisiert das weiße, das göttliche Licht - die Einheit der Vielfalt und die Vielfalt der Einheit. In seiner unübertrefflichen schlichten Schönheit steht er für Vollkommenheit, Weisheit und Erleuchtung. In unserem höchsten Zentrum, dem Scheitelzentrum, hilft er die negativen instinktiven Neigungen zu beherrschen. Mit seiner Hilfe können wir von allem Kleinlichen, Geistlosen befreien, um den geistigen Weg beschreiten zu können, der als einziger unserem irdischen Leben einen Sinn gibt.

In Liebesbeziehungen und Partnerschaften stärkt er die Toleranz, Treue und den Willen zur Bekämpfung unserer ungesunden oder schädlichen Angewohnheiten, durch welche die zwischenmenschliche Beziehungen zerstört werden. In der Gegend des Dritten Auges regt er die Inspiration und Intuition an.

Heilwirkung: Der Diamant regt wirksam die Nierentätigkeit an, verhindert das Enstehen von Nierensand und Nierensteinen, stimuliert die Hormonbildung in der Thymusdrüse und hilft bei der Behandlung von Osteoporose. Seine Kraft hat sich auch bei Magen- und Darmbeschwerden bewährt, bei Diabetes und Hepatitis, bei fiebrigen Erkrankungen und nicht zuletzt auch bei Epilepsie, wo er bei Anfällen lindernd wirkt. Generell beseitigt er alle Blockaden und Schadstoffe im Körper. Der Schwerpunkt seiner Wirkung liegt im Gehirn, wo er das Nervensystem positiv beeinflusst, vor Senilität schützt und verbeugend gegen Gehirnblutung und Gehirnschlag wirkt. Im Chakra des Dritten Auges kräftigt er die Augen und das Gleichgewichtsorgan. Er kann direkt auf die schmerzhafte Stelle aufgelegt werden oder man kann ihn als so genanntes Diamantwasser auf nüchternen Magen angwenden (über Nacht in eine Schüssel mit Mineralwasser legen).

Powered by oI0.org