Header

Steine von D-L
Diamant Diopsid Dioptas Dumortierit Epidot Falkenauge Fluorit Girasol Gold Granat Haematit Heliodor Heliotrop Hiddenit Jadeit Jaspis Karneol Korallen Kunzit Kupfer Labradorit Lapislazuli Larimar Lasurit


Dioptas



Härte: 5

Dichte: 3,28 - 3,35

Name: Nach dem griechischen diopteia - Durchsichtigkeit.

Fundorte: Zaire, Namibia, Kongo, Kasachstan, USA, Chile.

Astrologie: Sternzeichen Waage.

Chakra: Herz, Stirn und überall wo seine direkte Wirkung notwendig ist.

Reinigung: Unter einem Strahl lauwarmen Wassers. Er wird kurz im Sonnenlicht geladen.

Über: Die starke und intensive Energie des Dioptas, die aktivierend und reinigend wirkt, hat ihren Ursprung im Kupferanteil des Steins. Der Dioptas ist ein Stein der Harmonie und Inspiration und kann deshalb bei der Meditation angewandt werden, wobei er aufgelegt auf das Herz-Chakra unsere Sehnsucht nach reiner und opferbereite Liebe vertieft. Er repräsentiert das vollwertige Leben, durchlebt in Freude und Glück, angefüllt mit guten Taten, im positiven inneren Blick auf das Selbst, der uns letztendlich befreit. Auf dem Stirn-Chakra hilft er, sich intensiver in die Gefühle der Mitmenschen hineinzuversetzen.

Heilwirkung: Der Dioptas heilt Abszesse, Entzündungen und Rheumaschmerzen. Er wird immer direkt auf die betroffene Stelle aufgelegt, denn nur so kann die gewünschte Wirkung erzielt werden. Wird er auf das Herzzentrum aufgelegt, unterstützt er die schwache und unregelmäßige Herztätigkeit, im Vitalitätszentrum hilft er bei Leberbeschwerden. Er regeneriert die Zellen und lindert neuralgische Schmerzen. Besonders bei schwereren Erkrankungen stärkt er unseren Lebenswillen, die Entschlossenheit, gegen die Krankheit zu kämpfen und nicht vorzeitig aufzugeben.

Powered by oI0.org