Header

Steine von D-L
Diamant Diopsid Dioptas Dumortierit Epidot Falkenauge Fluorit Girasol Gold Granat Haematit Heliodor Heliotrop Hiddenit Jadeit Jaspis Karneol Korallen Kunzit Kupfer Labradorit Lapislazuli Larimar Lasurit



Granat



Härte: 6,5 - 7,5

Dichte: 3,4 - 4,3

Mineralogie: Eisen-Aluminium-Inselsilikat (kubisch, tertiär)

Spirituelle Wirkung: Widerstandskraft

Unterbewusste Bereich: stärkt die Willenskraft und hilft, die eigene Sexualität zu leben

Mentaler Bereich: ermöglicht, Einsichten und eigene Vorstellungen gegen große Widerstände umzusetzen

Körperlicher Bereich: macht aktiv und regt Kreislauf, Blutbildung und Stoffwechsel an

Verfügbarkeit: gut

Name: Vom lateinischen granum - Korn (Granatapfel)

Fundorte: Republik Südafrika, Russland, USA, Brasilien, Argentinien, Australien, Tansania, Zaire, Simbabwe, Nigeria, Madagaskar, Kenia, Sri Lanka, Indien, Pakistan, Mongolei, Österreich, Deutschland, Italien, Tschechische Republik

Astrologie: Sternzeichen - Löwe, Widder und Skorpion

Chakra: Grund-Chakra, Herz-Chakra, bei Bedarf auch die anderen Chakren; Melanit - Neben-Chakra der Hände

Reinigung: Die Granate werden unter fließendem Lauwarmen Wasser gereinigt oder man legt sie über Nacht in eine Schüssel. Bei der Einwirkung von Sonnenstrahlen, kann man sie beliebig laden, bis wir ihre reinigende Glut verspüren.

Über: Zur Granatgruppe gehören zwölf selbstständige Edelsteine. Als schönster gilt der Bömische Granat, ein taubenblutroter Pyrop, der seit dem 16. Jahrhundert als Amulett gegen den bösen Blick getragen wird. Dem Granat wird aber auch die magische Kraft der Liebe zugeschrieben.
Obwohl er mit der allgemeinen roten Farbe und roten Farbtönen in Verbindung gebracht wird, kommt er in allen Farben außer in blau vor.

Granat ist ein Stein des Feuers und der Leidenschaft, aber auch der Verwandlung und der Reinheit des Herzens. Er verleiht Leben spendende Energie, sexuelle Vitalität, grenzenlose Fantasie und die Sehnsucht, dass bisher Unbekannte zu erforschen. Er regt uns ständig zur immer währender Tätigkeit an und weckt in uns Begeisterung und Mut, unbestrittene Wege zu Suchen. Er unterstützt uns bei der Entscheidung, das Überholte zu verändern, er hilft uns in Krisensituationen so wie in schweren Zeiten und weckt in uns eine immer währende Hoffnung.
Der feurigste Stein der Granatgruppe ist der Pyrop, und es ist kein Zufall, dass sein Name von dem Wort Feuer abgeleitet ist. Der rote Granat hilft uns Hemmungen zu überwinden, an denen die Verwirklichung unserer Vorsätze scheitert. Er stärkt den Willen unsere Vorsätze auszuführen und nicht aufzugeben. Der Granat verleiht uns aber nicht nur Energie, Unermüdlichkeit und Leidenschaft, auch unsere Lebensfreude wird durch ihn auch jeden Tag geweckt. Er lehrt uns, sich an den einfachen Dingen des Lebens zu erfreuen, sich verzaubern zu lassen von allem Lebenden um uns in unserer Umwelt zu der wir untrennbar gehören. Wenn wir den roten Granat auf das Grund-chakra und den grünen auf das herz-Chakra legen, verbinden wir das Sexualverlangen mit der übersinnlichen Liebe des Herzens. Der beiderseitige Energiestrom zwischen ihnen beseitigt eventuelle Blockaden auf dieser Bahn. Das Herz verklärt die Sexualaktivität der Geschlechtsorgane mit Liebe, wobei der Geschlechtstrieb mit seinem Energiepotenzial zu heftige emotionale Aufwallungen verhindert.

Abschließend erwähnen wir noch den schwarzen Granat, den Melanit, der den Neben-Chakra der Hände zugeordnet ist. Er beseitigt Blockaden in unserem Gefühls- und Sexualleben.


Heilwirkung: Die rote Granat-Varietäten stärken und aktivieren unseren Organismus, fördern die Herztätigkeit, regulieren den Blutdruck und Kreislauf und wirken anregend auf die Bildung der roten Blutkörperchen. Seine nicht geringe positive Heilungskraft ist von alters her bekannt und wurde bei seelisch bedingten Störungen der Fortpflanzungsorgane und bei Impotenz angewandt. Durch die Massage mit einem Granat-Rohstücks lindern wir Schmerzen rheumatischen Ursprungs. Die Funktion von Leber und Milz wird durch Einnehmen von Granatwasser gestärkt, von außen angewandt heilt es Hautentzündungen.
Hessonit, die rotbraune Grossular-Varietät hilft bei verschiedenen Lähmungen, wirkt vor allem auf Nerven und Gelenke, aktiviert die verminderte Bewegungsfähigkeit und stärkt schlaffe Muskulatur. Die grünen Granat-Varietäten helfen uns bei der Überwindung von Depressionszuständen und Melancholieattacken, durch die der Körper seine allgemeine Erschöpfung signalisiert. Äußerlich angewandt hat das Granatwasser eine beruhigenden und regenerierende Wirkung auf müde Haut und die Schleimhäute. Innerlich angewandt wirkt es auf die Leber und die umgebenden Organe ebenfalls beruhigend und reinigend zugleich.
Der grüne Grossular beeinflusst die Bildung und das Wachstum der Knochen und ist auch anderweitig bei Knochenerkrankungen wie zum Beispiel bei Osteoporose hilfreich.

Powered by oI0.org