Header

Steine von D-L
Diamant Diopsid Dioptas Dumortierit Epidot Falkenauge Fluorit Girasol Gold Granat Haematit Heliodor Heliotrop Hiddenit Jadeit Jaspis Karneol Korallen Kunzit Kupfer Labradorit Lapislazuli Larimar Lasurit



Hämatit



Härte: 5 - 6,5

Dichte: 4,95 - 5,26

Name: Nach dem griechischen haema - Blut

Fundorte: USA, Brasilien, Venezuela, Kanada, Chile, Australien, Russland, Ukrainer, Kasachstan, Spanien, Deutschland, Tschechische Republik, Schweiz.

Astrologie: Sternzeichen Skorpion und Widder.

Chakra: Grund-Chakra

Reinigung: Der Hämatit wird nur kurz unter fließendem Wasser gereinigt. Er wird unter direkter Einwirkung von Sonnenstrahlen beliebig lange geladen.


Über: Der Hämatit war schon dem Babyloniern bekannt. Sie verehrten ihn als Talisman des Glücks und des Erfolgs. Im alten Ägypten wurde dem Toten ein Hämatit-Rohstück unter den Kopf gelegt, um ihnen den Eintritt ins Jenseits zu erleichtern. Im Orient warnte er seinen Besitzer vor Gefahren und schützte die Jungfrauen vor Behexung und dem bösen Blick. Erst im Mittelalter wurde er als erschwingliches und preisgünstiges Material in Broschen, Siegelringe und Armbänder eingesetzt. Er ist leicht zu bearbeiten und wird deshalb noch heute im Juwelierhandwerk verwendet.

Der Hämatit ist der Grundstein der irdischem Energie. Seine ruhige, aber geballte und intensive Vibration vermittelt uns Kraft und Vitalität. Er hilft, in kritischen Momenten, bei schwäche, Erschöpfung oder Krankheit, verborgene Reserven zu mobilisieren, neue Leben spendende Energie zu schöpfen, den Organismus zu stärken um sich erneut dem Leben zuzuwenden. Auch in Zeiten der seelischen Überlastung unterstützt er uns bei der Überwindung von Unsicherheit und Hoffnungslosigkeit. Hämatit wendet unsere Aufmerksamkeit den elementaren Bedürfnissen zu, die den Organismus im Rhythmus und im Gleichgewicht und das Leben in seiner vollen Qualität erhalten. Er aktiviert unseren willen, Mut und Entschlossenheit zu neuen Taten. Er beseitigt psychische Schwankungen und Störungen, die Einfluss auf die Gesundheit und den Zustand unseres gesamten Organismus haben. Bei der Meditation bildet er um uns herum ein Schutzfeld, das uns vor negativen geistigen Einflüssen bewahrt, die uns auf dem falschen Weg locken könnten. Er vermittelt uns innere Ruhe und ein Gefühl der Wärme, Sicherheit und des Geborgenseins bei Mutter Erde.


Heilwirkung: Der Hämatit fördert Bildung der roten Blutkörperchen, von denen die Zellen dann ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Er aktiviert den Kreislauf und das Herz, stärkt die Lunge, die Leber und die Milz. Der Hämatit kann entweder auf den Körper aufgelegt oder als Wasser immer auf nüchternen Magen eingenommen werden. Auf diesem Wege regeneriert er auch die verminderte Nierenfunktion. Er hilft bei unregelmäßiger und schmerzhafter Menstruation. Des weiteren wird er als blutstillendes Mittel empfohlen sowie bei Blutergüssen und Blutgerinnseln. Nicht anzuwenden ist er bei Entzündungen! Nach traditioneller Vorstellung wirkt er gemeinsam mit dem Rosenquarz gegen Schlaflosigkeit. In manchen Quellen wird empfohlen, den Hämatit ähnlich wie den Bergkristall als Heilmittel bei der Reinigung von Mineralien einzusetzen, die keine längere Wassereinwirkung vertragen.

Powered by oI0.org