Header

Steine von D-L
Diamant Diopsid Dioptas Dumortierit Epidot Falkenauge Fluorit Girasol Gold Granat Haematit Heliodor Heliotrop Hiddenit Jadeit Jaspis Karneol Korallen Kunzit Kupfer Labradorit Lapislazuli Larimar Lasurit



Jadeit



Härte: 6,5 - 7

Dichte: 3,25 - 3,36

Name: Nach dem spanischen piedras de ijada - Lendenstein.

Fundorte: Birma, China, Tibet, Indien, Japan, Australien, Neuguinea, Neuseeland, USA, Guatemala, Mexiko, Schweiz, Kolumbien, Russland, Kasachstan, Italien, Frankreich.

Astrologie: Sternzeichen Krebs, Waage und Fische.

Chakra: Grün - Herz, aber auch alle anderen Chakren; Gelb - Nabel und Solarplexsus; Violett - Scheitel und Stirn.

Reinigung: Der Jadeit wird ganz einfach in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser oder unter einem Wasserstrahl gereinigt. Er kann beliebig lange unter Einwirkung direkter Sonnenstrahlen geladen werden, bis wir spüren, dass er voller Energie ist. Beim violetten Jadeit ist Vorsicht geboten, er sollte zwar länger, aber nicht im direkten Sonnenlicht geladen werden.


Über: Der Begriff „Jade“ umfasst zwei ähnliche, aber chemisch völlig unterschiedliche Mineralien, Jadeit und Nephrit; diese sind äußerlich manchmal nicht zu unterscheiden.

Jadeit ist seit ältester Zeit einer der meist geschätzten und -verehrten Steine des fernen Ostens. In China symbolisiert er die Haupttugenden: Klugheit, Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Bescheidenheit. Ein Talisman in Form eines Drachenornaments sollte seinem Besitzer Kraft, Schutz, Glück und ein langes Leben verleihen. Im alten Ägypten wurde der Jadeit als Stein der Liebe, des inneren Friedens, der Harmonie und des Gleichgewichts verehrt. In den arabischen Ländern galt er als Schutz vor allem Bösen und in Mexiko als Ursprung zärtlicher Liebe.

Jadeit kommt in vielen Farben vor, der glühende Stein ist dem Herzzentrum zugeordnet. Es ist ein Stein der Liebe in allen Formen und auf allen Ebenen. Er bringt Frieden und Harmonie in das Gefühlsleben, eine stille Freude an einfachen Dingen und fördert liebevolle Emotionen. Die Skala der sanften Grüntöne des Jadeits hilft bei der Meditation und konnte Kontemplation, beim Nachsinnen und bei der Einkehr in sich selbst. Der unruhige Geist und die zerstreuten Gedanken, die uns an der Konzentration hindern, werden beruhigt. Er verleiht uns innere Ausgeglichenheit, eine natürliche Voraussetzung für die Sicherheit, die wir bei unseren täglichen Handlungen brauchen. Er hilft uns, in jeder Situation einen kühlen Kopf zu bewahren, befreit uns von den Vorurteilen, welche die zwischenmenschliche Verständigung behindern und fördert unsere Aktivität und Dynamik.


Heilwirkung: Der grüne Jadeit bringt mit seinen zarten Vibrationen von hoher Frequenz Harmonie in unseren gesamten Organismus. Die Vibrationen stärken das Nerven- und Immunsystem, die Herztätigkeit, den Kreislauf, die Funktion von Milz, Leber und den Nieren. Der Jadeit hilft bei der Ausscheidung von Harnsand und -steinen Den Harnleiter. Er fördert den Stoffwechsel und die Drüsenfunktion, hilft bei der Heilung von Infektionserkrankungen und Gelbsucht und senkt hohes Fieber. Er bringt Erleichterung beim Verlauf von Grippeerkrankungen. Wenn man ihn auf das Narbenzentrum aufschlägt, heilt er Magen- und Verdauungsstörungen, Koliken und Gelbsucht. Ausgelegt auf das Zentrum des Dritten Auges hilft er gegen Albträume und Schlaflosigkeit, lindert Kopfschmerzen und Migräne. Er verhindert übermäßige Schweißausbrüche psychischer Art, bei Frauen hilft er bei der Beseitigung von Emotionsblockaden, die eine Schwangerschaft verhindern. Er wird zur Linderung von Geburtsschmerzen empfohlen. Er stimuliert positiv die Tätigkeit der Nebennieren. Durch Massage mit einem Jadeit-Rohtück kräftigen wir die Muskeln und mit seinem Wasser schaffen wir Linderung bei schwachen Magenvergiftungen und Übelkeit. Das Wasser wird auch zur äußerlichen Anwendung bei Herpes empfohlen. Der gelbe Jadeit kann entweder als Wasser eingenommen oder als Bad bei schmerzenden Krampfadern helfen. Bei schwangeren Frauen wirkt er vorbeugend gegen Schwellungen, Verstopfung, Krampfaderbildung und Hämorrhoiden.

Bei starken Kopfschmerzen und häufiger Migräne, die auch von Sehkraftverlust und Erbrechen begleitet wird, legen wir den violetten Jadeit auf das Zentrum des Dritten Auges. Er wird des weiteren auch als unterstützendes Mittel bei der Behandlung von Geschwüren und Tumoren im fortgeschrittenen Stadium, bei Gallen- und Nierensteinen und bei Unfruchtbarkeit angewandt.

Powered by oI0.org