Header

Steine von D-L
Diamant Diopsid Dioptas Dumortierit Epidot Falkenauge Fluorit Girasol Gold Granat Haematit Heliodor Heliotrop Hiddenit Jadeit Jaspis Karneol Korallen Kunzit Kupfer Labradorit Lapislazuli Larimar Lasurit


Labradorit



(eine Plagioklas-Varietät aus der Gruppe der Na-Ca-Feldspäte;
weitere Varietäten sind Spektrolith und Bytownit)


Härte: 6,5, 5

Dichte: 2,57 - 2,77

Name: Nach der Lokalität auf der Halbinsel Labrador, wo er im Jahre 1770 erstmals gefunden wurde; Spektrolith nach dem Spektrum - Lichtbrechung; Bytownit nach der Stadt Bytown in Kanada.

Fundorte: Labradorit - Kanada, USA, Australien, Ukrainer, Madagaskar, Norwegen, Mexiko, Grönland; Spektrolith - Finnland; Bytownit -Kanada, Japan, Deutschland, Indien, USA, Island, Russland.

Astrologie: Sternzeichen Steinbock, Fische und Wassermann.

Chakra: Besonders die Neben-Chakren der Hände.

Reinigung: Die Steine werden unter fließendem Wasser gereinigt. Wegen ihrer Empfindlichkeit gegen starken Temperaturschwankungen werden sie im Wasser unter Einwirkung direkter Sonnenstrahlen geladen.


Über: Der Labradorit ist wie der Spektrolith und der Bytownit ein Stein der Intuition, der Meditation und der Aura, des subtilen Felds, das uns wie eine Schutzhülle umgibt. Die schönsten und reinsten Labradorite kommen von den Fundstellen auf Madagaskar. Wir haben zusammen mit dem blendend weißen Bytownit die stärkste Wirkung auf unsere Gesundheit.


Der Labradorit hilft uns, unsere Erinnerungen zu klären, die sich unter dem Schleier der Zeit allmählich verlieren. Das ist vor allem in schweren Zeiten wichtig, wenn uns alles vergeblich und nutzlos erscheint, wenn wir unter Depressionen leiden und das Gefühl der Kontinuität des Lebens verlieren. In solchen Zeiten zeigt uns der Stein wie in einem Farbfilm Bilder unserer Kindheit, als alles viel einfacher war und einer sinnvollen Ordnung unterlag. Er hilft uns, von der Oberfläche der Illusionen in die Tiefe unseres Ichs zu gleiten und dort einen festen Halt zu finden, eine unerschöpfliche Lebensquelle, und unseren unruhigen Geist zu beruhigen. Zugleich ermöglicht er uns, im tiefsten Inneren die Blockaden zu entdecken und zu verarbeiten, die uns bereits seit Jahren belasten. Er weckt unser Mitgefühl mit allem lebenden und lässt uns unter der grauen Oberfläche des Alltags die Kreativität des gesamten Lebens entdecken. Er erweitert unseren Horizont und führt uns Schritt für Schritt zur Verwirklichung unserer Ideen. Die wichtigste und wirksamste Hilfe aber finden wir in seiner Fähigkeit, unsere Aura zu stabilisieren. Diese beschützt uns einerseits vor ungünstigen Umwelteinwirkungen und vermittelt andererseits den anderen Menschen Informationen über uns selbst. In jedem wecken wir durch sie bestimmte Gefühle, die uns unbewusst aufeinander reagieren lassen, woraus dann auch das gegenseitige Verhalten resultiert.

Der Bytownit, ein Stein mit durchscheinenden Regenbogenfarben, reinigt und stärkt durch seine sanfte Vibration unserer Aura. Er schützt sie somit auch vor negativen Einflüssen, die ihre Schutzfunktion brechen und uns „anstecken“ wollen oder die zumindest unserer Energie zu „stehlen“ versuchen.


Heilwirkung: Im Bereich des Hals-Chakras fördert der Labradorit eine klare Ausdrucksweise. Es wird empfohlen, vor einer Ansprache oder einer mündlichen Prüfung eine Labradorit-Trommelstein unter die Zunge zu legen. Der Stein lindert das Kältegefühl und wirkt vorbeugend gegen Erkältungen. Es lindert Rücken- und Knochenschmerzen, besonders heilkräftig wirkt das Labradoritwasser bei Rheuma und Gicht. Er senkt den zu hohen Blutdruck, stabilisiert den Herzrhythmus und fördert die Selbstheilungskraft des gesamten Organismus.

Der Spektrolith hat ähnliche Eigenschaften und Wirkungen auf die Gesundheit wie der Labradorit. Er aktiviert besonders den Thymus, wodurch er direkt das Zell- und das Immunsystem stärkt. Bei der Beseitigung von emotionalen und psychischen Blockaden ist seine Wirkung stärker als die des Labradorits. Er reinigt den Geist.

Powered by oI0.org