Header

Steine von D-L
Diamant Diopsid Dioptas Dumortierit Epidot Falkenauge Fluorit Girasol Gold Granat Haematit Heliodor Heliotrop Hiddenit Jadeit Jaspis Karneol Korallen Kunzit Kupfer Labradorit Lapislazuli Larimar Lasurit


Lapislazuli



(Lasurit)

Härte: 5 - 6

Dichte: 2,38 - 2,45

Name: Nach dem persischen lazavard - blau, Lapislazuli aus dem lateinischen lapis - Stein und dem arabischen azul - Himmel.

Fundorte: Afghanistan, Pakistan, Chile, Russland, Birma, Indien.

Astrologie: Sternzeichen Schütze und Jungfrau, Fische, Steinbock und Wassermann.

Chakra: Hellblau - Hals, dunkelblau - Stirn.

Reinigung: Lasurit und Lapislazuli werden nach jeder Anwendung sorgfältig unter fließendem lauwarmem Wasser oder in einer Schüssel mit Wasser auf einem Bergkristall unter dem Nachthimmel gereinigt. Geladen werden sie nur kurz unter Einwirkung von direkten Sonnenstrahlen.


Über: Lapislazuli (Gestein mit überwiegendem Lazurit-Anteil) wurde seit ältester Zeit von verschiedenen Kulturen zu Juwelen, Ziergegenständen, Amuletten und Siegelstempeln verarbeitet. Er symbolisiert Macht und Reichtum. Zu Staub gestoßen wurde er zusammen mit Wachs und Öl zu dem wertvollsten Farbstoff Ultramarin. Heute wird er als Stein der Freundschaft, Weisheit und Liebe geschätzt. Lasuritkristalle sind sehr selten und wertvoll, in ihrer Wirkung aber unübertroffen.


Lasurit ist ein Stein der Kontemplation und Meditation, der unseren Glauben festigt, dass die Liebe, Unsterblichkeit und Gott eine unzertrennliche Einheit bilden. Das Königsblau dieses meist opaken Steins symbolisiert seelische Tiefe und das absolute Licht der inneren Harmonie. Er weckt die übersinnliche Liebe in uns, die weder besitzergreifend noch egoistisch ist. Mit seinen gelben Pyriteinschlüssen auf dunkelblauem Grund lässt er an den Sternenhimmel denken. Er öffnet unserer Seele der Unendlichkeit des Weltalls und weckt in ihr die Fähigkeit, die Botschaft der Sterne zu verstehen. Er bringt uns überirdische Träume, wenn wir ihn beim Einschlafen bei uns tragen. Lasurit vermittelt uns ein Gefühl der Geborgenheit und Sicherheit. Er verleiht uns die Fähigkeit, die intuitiven Erlebnisse zu entschlüsseln und sie wahr werden zu lassen, er lehrt uns die sanften Signale erkennen, die uns zum geeigneten Zeitpunkt den richtigen Weg zeigen. Die intensive Vibration seiner ultramarinblauen Farbe dringt vom Stirnzentrum tief in unsere Seele ein. Dort finden wir das seit Jahrhunderten aufbewahrte Wissen der Generationen, die Intuition, den Schlüssel zur Erkenntnis der ewigen Wahrheit. Das Blau des Lasurits hat dieselbe Macht und Kraft, Barrieren aller Art zu vernichten, wie das Blau des Saphirs. Die Pyriteinschlüsse sind hier kein Mangel, sondern ein Vorteil. Sie lindern unbegründete Ängste und das Gefühl der Unsicherheit. Die hellen Farbtöne des Lapislazuli helfen im Bereich des Hals-Chakras, gesundheitliche und seelische Blockaden zu entfernen, welche die Sprache und Stimmereinheit beeinflussen.


Heilwirkung: Der Lasurit lindert Schwellungen und Krämpfe. Er reguliert den Kreislauf, die Schilddrüse- und die Thymusfunktion. Er hilft bei Bronchitis, senkt Fieber und zu hohen Blutdruck, lindert Menstruationsschmerzen, hilft bei Depressionen und Kopfschmerzen, die infolge von Nervosität oder seelischer Erschöpfung auftreten. Darüber hinaus ist er generell zur Vorbeugung gegen Herzinfarkt, Schlaganfall und Geschwürserkrankungen geeignet. Das Lasuritwasser lindert Augenentzündungen und hilft bei Hautausschlag, Ekzemen und Mückenstichen.

Powered by oI0.org