Header

Steine von M-Q
Magnesit Magnetit Malachit Meteorite Moldavit Mondstein Mookait Moosachat Morganit Nephrit Obsidian Onyx Opal Peridot Perlen Pietersit Platin Prasem Pyrit Quarzsubstanzen


Magnesit



Härte: 3 - 4

Dichte: 3,0 - 3,1

Name: Abgeleitet von dem chemischen Bestandteile Magnesium und von der Fundstelle im Norden Griechenlands, Magnesia.

Fundorte: Österreich, Polen, Brasilien, China, Korea, USA, Republik Südafrika.

Astrologie: Sternzeichen Waage.

Chakra: Vorwiegend die Neben-Chakren der Hände, ansonsten überall wo seine Wirkung erforderlich ist.

Reinigung: Unter fließendem lauwarmem Wasser oder über Nacht in einer Schüssel mit Wasser, am besten gemeinsam mit einem Bergkristall. Geladen wird der Stein zusammen mit einem Bergkristall in einer Vollmondnacht oder eine gute Stunde an der Sonne.

Über: Der Magnesit symbolisiert durch eine schneeweiße Farbe Reinheit, Unschuld und Freiheit. Nach der Überlieferung schützt er vor falschen Freunden, ihren Intrigen und der falschen Liebe.
Der Magnesit ist vor allem ein Stein der Reinigung. Er stärkt psychisch unseren Willen und hilft dadurch, uns von Abhängigkeiten zu befreien, vor allem, was die Gesundheit gefährden kann und dem Organismus schadet.

Er lehrt uns, uns selbst wahrhaftig zu lieben, denn nur wer sich selbst lieben kann, hat die besten Voraussetzungen, allen Lebewesen und auch der gesamten Umgebung Liebe schenken zu können. Die Wirkung des Magnesits ist in den Nebenzentren im Bereich der Handflächen am stärksten, aber er kann auch in allen anderen Fällen angewandt werden, wo eine Reinigung oder Beseitigung von Blockaden notwendig ist. Seine erdig weiße Farbe gleich die bioenergetischen Ströme aus, wodurch zugleich der gesamte Organismus gereinigt wird und genesen kann.

Heilwirkung: Der Magnesit wir bei neuralgischen Schmerzen empfohlen, bei Kopf-, Zahn- und Rückenschmerzen, weil Nebenhöhlenentzündungen, Rheuma, Muskelverspannungen, bei Venen-, Magen- und Darmkrämpfen, Gallenkoliken und Knochenerkrankungen. Er senkt den Cholesterinspiegel im Blut, aktiviert die Funktion der Schilddrüse und stärkt den Kreislauf. Er wirkt vorbeugend gegen Herzattacken. Das Magnesitwasser reinigt das Blut, hilft bei der Behandlung von Zysten und bei Prostatabeschwerden. Äußerlich angewandt verhindert es übermäßige Schweißbildung. Bei regelmäßiger Einnahme morgens auf nüchternen Magen und tagsüber immer vor dem Essen wirkt es entwässernd und lindert das Hungergefühl, wodurch es auf natürliche Weise die Neigung zu Übergewicht verringert.

Powered by oI0.org