Header

Steine von M-Q
Magnesit Magnetit Malachit Meteorite Moldavit Mondstein Mookait Moosachat Morganit Nephrit Obsidian Onyx Opal Peridot Perlen Pietersit Platin Prasem Pyrit Quarzsubstanzen


Nephrit



(Aktinolith-Varietät)

Härte: 6,5 - 7

Dichte: 3,25 - 3,36

Name: Nach dem griechischen nephros - Nieren.

Fundorte: China, Birma, Neuseeland, Australien, Russland, Kasachstan, Polen, Schweiz, Italien, USA, Kanada, Guatemala, Mexiko, Simbabwe.

Astrologie: Sternzeichen Krebs

Chakra: Herz, Nabel und je nach Bedarf.

Reinigung: Der Nephrit wird ebenso wie der Jadeit mit lauwarmem Wasser gereinigt und ausreichend lange, wenn möglich einen ganzen Tag, unter Einwirkung direkter Sonnenstrahlen geladen.


Über: Bei archäologischen Ausgrabungen werden verhältnismäßig häufig Kunstgegenstände oder Schmuck aus Jade gefunden. Obwohl der Nephrit oft mit dem Jadeit verwechselt wurde, dem er äußerlich und in der Heilwirkung sehr ähnelt, ist er der Menschheit seit Urzeiten bekannt. Beide Steine sind mit bloßem Auge nur schwer zu unterscheiden. Deshalb hat sich die gemeinsame Benennung „Jade“ für beide bis heute erhalten. Von den Ureinwohnern des amerikanischen Kontinents wurde der Stein zum einen durch Herstellung von Schmuck- und Kultgegenständen und Werkzeugen, zum anderen auch als Heilmittel bei Nierenerkrankungen verwendet. Er wurde von den Babyloniern besonders geschätzt und dem alten China bei religiösen Riten verwendet.


Nephrit kommt häufiger vor als Jadeit, kann aber in Schönheit und Heilkraft absolut mit ihm konkurrieren. Im Bereich der Psyche verhindert er aggressive Neigungen, beunruhigt allzu heftige Emotionen, mildert seelischer Anspannung, Erregung und Kummer. Er begleitet uns auf dem Weg der Harmonie, Ausgeglichenheit und des inneren Friedens. In schweren Zeiten hilft er uns, unsere Identität zu wahren und auch in scheinbar hoffnungslosen Zeiten nicht aufzugeben. Er fördert unsere Fähigkeit zur schnellen Entscheidung und unseren Mut, unter allen Umständen nur nach unserem Gewissen zu handeln. In den Beziehungen zu unseren Nächsten lehrt er uns, tolerant zu sein und sie zu verstehen. Ein Nephrit-Trommelstein unter das Polster gelegt verleiht süße Träume.

Heilwirkung: Der Nephrit hilft bei Funktionsschwäche und Entzündungen der Nieren und auch bei chronischen Beschwerden in diesem Bereich, reinigt Harnleiter und Harnblase, lockeren Sand und Steine. Es wird empfohlen, vor jeder Mahlzeit einige Schlucke Nephritwasser einzunehmen, was nicht nur bei Entwässerung helfen soll, sondern auch bei Verstopfung und Blähungen wirkt. Insgesamt hilft der Nephrit dem Organismus, sich von Schadstoffen in Giften zu befreien. Auf dem Herz-Chakra stimuliert er die Herztätigkeit, im Bereich des Hals-Chakras den Thymus und auf dem Nabel-Chakra die Darmtätigkeit. Bei Kopfschmerzen werden die Schläfen mit dem Stein massiert.

Powered by oI0.org