Header

Steine von M-Q
Magnesit Magnetit Malachit Meteorite Moldavit Mondstein Mookait Moosachat Morganit Nephrit Obsidian Onyx Opal Peridot Perlen Pietersit Platin Prasem Pyrit Quarzsubstanzen


Opal



(Quarzgruppe mit hohem Wasseranteil)

Härte: 5,5 - 6,5

Dichte: 1,98 - 2,25

Name: Nach dem altindischen upala - Edelstein.

Fundorte: Mongolei, Indien, Australien, Slowakei, USA, Peru, Mexiko, Argentinien, Brasilien.

Astrologie: Die hellen Opale gehören zu den Sternzeichen Fische und Krebs, die dunkleren und schwarzen zu Schütze, Wassermann und Skorpion, der Feueropal zum Steinbock

Chakra: Scheitel sowie je nach Farbe und Eigenschaften.

Reinigung: Der Opal ist ein sehr empfindlicher und spröder Stein. Er hat einen hohen Wasseranteil und ist sehr porös. Bei Wasserverlust entstehen Sprünge und er verliert den Regenbogeneffekt. Er gehört deshalb zu den wenigen Steinen, die unter direkter Sonneneinwirkung Schaden nehmen können. Gereinigt wird er so oft als möglich unter fließendem, nahezu lauwarmem Wasser. Geladen wird er entweder am Tage unter Einwirkung von indirektem Sonnenlicht, am besten früh am Morgen, oder in einer hellen Vollmondnacht. Der Edelopal sollten nicht oft oder gar ständig zusammen mit anderen Steinen getragen werden.

Über: Der Opal, besonders der Edelopal, zählte bereits im Altertum zu den geheimnisvollen Steinen, denen ungewöhnliche magische Kräfte zugeschrieben wurde. Allerdings galt er damals sowie auch heute als Unglücksträger. Heute kann dieses Vorurteil geklärt werden. Der Stein bekräftigt die Charaktereigenschaften und kann deshalb im „unreinen“ Händen auch negativ wirken. Den geistig reinen Menschen dagegen, die mit ihrer Seele im Einklang leben, kann er eine große Hilfe sein. Nach traditioneller Vorstellung heilt er das Herz und Nervenstörungen und schärft den Blick.
Der Gemeine Opal gehört mit seinen vorwiegend braunen bis schwarzen, trüben Farbtönen und bodenständigen Eigenschaften zum Grund-Chakra, wo er als Vermittler zwischen unserem Körper und der Erde dient. Wir sichern dadurch unserem Organismus eines stetige und regelmäßige Zufuhr an unentbehrlicher Leben spendender Energie. Seine seltenere Varietät, der Fleischopal, gehört zum Vitalitäts-Chakra. Der Chrysopal ist ein Stein der guten Laune, der Offenheit und der offenbarten Gefühle. Er löst verkrampftes Denken und Handeln und lässt das Herz sprechen. Er lässt uns neue Perspektiven erkennen, wodurch wir erneut den Sinn unseres Lebens finden. Mit seiner Hilfe lösen wir uns vom täglichen Stress und können unsere Kräfte regenerieren. Der Chloropal und besonders der Pasopal befreien den Organismus von giftigen Stoffen und von Untereinheiten aller Art. Ihre größte Wirkung liegt im Bereich von Leber und Nieren. Sie helfen uns, unsere geistigen Kräfte wiederzuerlangen und mildern die Angst vor der ungewissen Zukunft. Sie regen dazu an, Gefühle nicht zu verbergen und sich der Liebe zu öffnen. Der rosafarbene Andenopal ist ein Stein des Herzens, wo er die Unruhe lindert. Er verleiht Ruhe und Ausgeglichenheit und lehrt uns, in der Gegenwart zu leben. Er hilft, Lampenfieber und scheu zu überwinden und trägt die liebevolle Anteilnahme an allem lebendigen an. Der honigfarbene und der Wachsopal, die zum Nabel-Chakra gehören, fördern das Selbstbewusstsein, lindern den Stress uns helfen, sich von Depressionen zu befreien und festen Boden unter den Füßen wiederzufinden. Der Dendritopal und der Moosopal aktivieren unsere Aufmerksamkeit allen Lebewesen gegenüber. Sie lehren uns, im Einklang mit der Natur und ihren Gesetzen zu leben. Der Kascholong, eine Mischung von Opal und Chalcedon, fördert unsere Anteilnahme und die Fähigkeit, sich in die Gefühle und Bedürfnisse unserer Mitmenschen einzufühlen. Der Milchopal bringt Licht und Glanz in unsere grauen Tage, die durchdrungen sind von Enttäuschungen, Niederlagen und Unzufriedenheit. Auch der durchsichtige Hyalit vermittelt den Sinnen Licht und Glanz. Er hilft uns, unser wahres inneres Ich zu erkennen, das uns im täglichen Leben fühlen, denken und handeln hilft. Der Edelopal gehört zu den schönsten und geheimnisvollsten Edelsteinen. Seine breite Farbskala symbolisiert die Vollkommenheit der Einheit, der bunt schillernde Schwimmer vermittelt uns innere Einsicht, hilft uns, den Abgrund zwischen Seele und Körper zu überwinden. Sein Regenbogencharakter wirkt in allen Zentren und auf allen Ebenen, wo er die Energie und die positiven Eigenschaften stimuliert. Er hat im Unterschied zu anderen Steinen eine besondere Eigenschaft: er nimmt zwar die negative Energie auf, gibt sie aber dem unglücklichen mit noch größerem Nachdruck wieder zurück, wenn man ihn nicht sofort entfernt und reinigt. Er lehrt uns, unsere Gedanken und Gefühle rein zu halten, damit wir mit den eigenen negativen Seiten nicht noch schmerzlicher konfrontiert werden. Kurz gesagt, der Edelopal ist der Spiegel unserer Emotionen. Weil er unsere Charaktereigenschaften verstärkt, wird er zu unserem Gewissen und lässt uns uns selbst dauerhaft Aufmerksamkeit schenken. Der Edelopal symbolisiert durch sein opalisierendes Farbenspiel auch die Mannigfaltigkeit des Lebens. Er vereint in einem Komplex die Eigenschaften aller Steine, weshalb er auch im fernen Osten besonders verehrt wurde. In dieser Verbundenheit wird das weiße Licht der absoluten Einheit genauso wie auf der Kosmischen Ebene in sieben Regenbogenfarben zerlegt.

Der Edelopal er öffnet unserem Bewusstsein Gebiete, die uns bislang nicht bewusst waren oder die wir nicht beachteten, ohne die aber in unserer Lebenserfahrung etwas fehlen würde. Die sanftesten Vibration finden wir bei den bläulichen schimmernden Opalen. Sie beleben unsere Laune und unseren Seelen- und Gefühlszustand. Der Boulder-Opal ist eineVarietät das australischen Edelopals, die den Sandsteinen mit hohem Eisenoxidanteil im Quarzmuttergestein kleine Adern, und Konkretionen bildet. Dieser Stein der Intelligenz und der Selbsterkenntnis hilft uns, die Ursache von Tiefschlägen und Misserfolgen vor allem bei uns selbst zu suchen und daraus auch eine Lehre ziehen. Der Feueropal ist ein Stein der Spiritualität, ein Stein der Reinigung durch das Feuer. Deshalb ist er für Menschen nicht geeignet, die ihren Zorn unterdrücken, so dass sie fast daran ersticken, ihn in sich aufstauen, bis sie letztendlich unbeherrscht und noch heißer aufbrausen. Träge und zu ruhige Menschen führt er aus ihrer Lethargie heraus und bringt sie ins Leben zurück. Der Schwarze Opal ist von allen Steinen der kräftigste. Er bringt alle Zentren des Körpers in Gleichgewicht und Harmonie, lindert Depressionen und die Angst von Dunkelheit und Tod.


Heilwirkung: Der Chrysopras bringt ruhigen Schlaf und wirkt fiebersenken. Wie auch der Chloropal und der Prasopal und entfernt der Chrysopras Schad- und Giftstoffe aus dem Organismus. Trägt eine stillende Mutter den Milchopal, aktiviert er die verminderte Funktion ihrer Milchdrüsen. Das Hyalit-Wasser hilft bei der Entwässerung des Organismus und fördert die Nierentätigkeit. Es aktiviert den Stoffwechsel, heilt Magenbeschwerden und den gesamten Verdauungstrakt. Der Hyalit gibt müden Augen die Kraft zurück und schärft den Blick. Der rosa Opal heilt Herzneurosen und kräftig Bronchien und Lunge. Er hilft bei Virus- und Infektionserkrankungen. Der honigfarbene und der Wachsopal sind wirksame Hilfsmittel bei der Behandlung von Magen- und Darmbeschwerden. Der Boulder-Opal, ein australischer Edelopal, kräftigt den Herzkreislauf, das vor dem Essen oder morgen auf nüchternen Magen eingenommene Wasser trägt zur Entkalkung der Blutgefäße bei und wirkt besonders bei deren Entzündungen heilend. Die weißen Opale und die Edelopale fördern im Bereich des Herzzentrums die Herztätigkeit und lindern Herzbeschwerden. Im Nabelzentrum und auf dem Vitalitäts-Chakra wirken sie lindert bei Magen- und Darmbeschwerden. Das auf nüchternen Magen regelmäßig eingenommene Opalwasser hilft bei der Behandlung von praktisch allen Bluterkrankungen. Äußerlich angewandt reinigt und regeneriert es den Teint. Der Feueropal stärkt die Zeugungsfähigkeit und fördert die Funktion der Nebennieren. Der Schwarze Opal hilft besonders bei Viruserkrankungen und bei der Behandlung von Krebserkrankungen. Sein Wasser fördert die Lebertätigkeit und heilt Leberentzündungen. Der Fleischopal hilft bei der Behandlung aller Lebererkrankungen.

Powered by oI0.org