Header

Steine von R-S
Rauchquarz Rhodochrosit Rhodonit Rhyolith Rosenquarz Rubin Rutil Rutilquarz Saphir Sarder Sardonyx Silber Smaragd Sodalith Sonnenstein Spinell Staurolith Stierauge Sugilith


Rosenquarz



(rosafarbene Quarz-Varietät)

Härte: 7

Dichte: 2,65

Name: Nach der Färbung.

Fundorte: Madagaskar, Sri Lanka, Namibia, Kenia, Mosambik, Brasilien, Indien, USA, Russland, Kasachstan, Tschechische Republik.

Astrologie: Sternzeichen Stier und Waage

Chakra: Herz

Reinigung:  Die zur Heilung bestimmten Steine werden nach jeder Anwendung gereinigt, die Steine in den Wohnräumen reinigen wir einmal pro Woche. Da der Rosenquarz von manchen Fundstellen, zum Beispiel denen in Brasilien, seine Farbe an der Sonne verliert, laden wir ihn zwar längere Zeit, jedoch nur unter Einwirkung von indirektem Sonnenlicht auf. Die belebende Energie der Steine kann von Zeit zu Zeit auch verstärkt werden, indem wir sie auf einer Bleikristall- oder Ahmethystdruse aufbewahren.


Über: Der Rosenquarz wurde bereits in der Antike verehrt und als Stein der Liebe und des Herzens getragen. Heutzutage gewinnt er immer mehr an Bedeutung, und zwar als Mittel zur Neutralisierung von Einflüssen der ungesunden Umwelt auf den Organismus.

Mit seinen sanften rosa Farbtöne weckt der Rosenquarz uns  ein Gefühl der Zärtlichkeit, Sanftmut, Freundschaft und selbstlosen Liebe. Viele scheuen Liebhabern hilft er ihre versteckten Gefühle zu zeigen. Sein Schimmer ist wie ein streicheln, bei dem jede Seele aufblüht. Durch den Rosenquarz können wir die Empfindsamkeit unserer Sinne der Kunst und besonderer Musik gegenüber vertiefen. Er regt unsere Fantasie an, lässt eine reiche Inspiration in uns aufleben, belebt den schöpferischen Geist und verleiht uns die Fähigkeit, weiter zu sehen als unsere Sinne es erlauben. Durch ihn lernen wir bei der Lösung von Problemen und bei Kommunikation mit anderen Menschen geduldig zu sein. Er lehrt uns auch andere, entgegengesetzte Meinungen zu beachten, um dadurch unseren Horizont erweitern zu können. Mit seiner Hilfe können wir alles Böse und Grobe abwehren, das uns in unserer Schwäche manchmal zurückreißen könnte. Bei der Meditation öffnet er unser Herz der übersinnlichen Liebe, die keines Besitzes bedarf.


Heilwirkung: Der Wirkungsschwerpunkt des Rosenquarzs liegt im Herzzentrum. Hier beruhigt und bekräftigt er alles, was mit der Herztätigkeit zusammenhängt sowie mit psychosomatischen Störungen, die durch verletzte und im Nachhinein unterdrückte Emotionen verursacht werden. Er reguliert den Herzrhythmus und hilft bei Schlaflosigkeit, besonders wenn diese von aufgewühlte Gefühlen herrührt. Er hilft bei der Behandlung von Geschlechtskrankheiten bei Männern und Frauen bei Unfruchtbarkeit. Als bedeutendes Hilfsmittel kann er bei Bluterkrankungen wie zum Beispiel Anämie und Leukämie eingesetzt werden. Durch Einnahme des Rosenquarz-Wassers können Gifte aus dem Körper beseitigt werden, die sich durch unser Denken, Handeln und nicht zuletzt auch durch unsere Lebensweise täglich anstauen. Äußerlich angewandt heißt das Wasser Hautentzündungen. Durch Massage mit dem Trommelstein wird die Haut durchblutet.

Im Allgemeinen wird empfohlen, ein größeres Rosenquarzstück in die Nähe von Geräten mit elektromagnetischer Strahlung wie zum Beispiel Fernseher oder PC zulegen. Empfehlenswert ist es auch überall dort, wo die Gefahr des so genannten Elektrosmog drohen könnte, vor allem im Schlafzimmer, wo wir praktisch 1/3 des Lebens verbringen. Um uns einen gesunden, ungestörten Schlaf zu sichern, können wir in die Nähe des Bettes zusammen mit dem Rosenquarz auch einen schwarzen Turmalin und einen der Bergkristall legen.

Powered by oI0.org