Header

Steine von R-S
Rauchquarz Rhodochrosit Rhodonit Rhyolith Rosenquarz Rubin Rutil Rutilquarz Saphir Sarder Sardonyx Silber Smaragd Sodalith Sonnenstein Spinell Staurolith Stierauge Sugilith


Spinell



Härte: 8

Dichte: 3,58 - 4,06

Mineralogie: Magnesium-Aluminium-Oxid (kubisch, primär/tertiär)

Spirituelle Wirkung: Selbstbehauptung

Unterbewusste Bereich: bringt Mut, Zuversicht und lebensbejahende Gesinnung

Mentaler Bereich: fördert Struktur im Denken und Beständigkeit im Handeln

Körperlicher Bereich: kräftigt die Muskulatur, belebt gefühllose und gelähmte Gliedmaßen, reinigt Gefäße, Darm und Haut

Verfügbarkeit: selten

Name: Möglicherweise nach der charakteristischen Form der Kristalle aus dem lateinischen spina - Pfeil

Fundorte: Brima, Sri Lanka, Thailand, Kambodscha, Laos, Indien, Australien, Pakistan, Kenia, Brasilien, USA, Russland

Astrologie: Sternzeichen Skorpion

Chakra: Je nach den Farben, die den einzelnen Chakren entsprechen.

Reinigung: Die mehrfarbigen Spinelle laden wir nach der Reinigung mit Wasser nur kurz unter Einwirkung von Sonnenstrahlen auf, da sie durch starkes Erhitzen ihre Farben verlieren können. Der schwarze Pleonast kann eine große Menge negativer Energie an sich binden. Deshalb muss er nach jedem Gebrauch sorgfältig unter fließendem Wasser gereinigt werden.
Anschließend sollte er auf einem Bergkristall liegend einige Stunden lang der direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt werden.

Über: Spinell wurde früher für Korund gehalten und erst zu Beginn des 19.Jhd als selbstständige Varietät anerkannt. Charakteristisch für dieses Mineral ist sein sehr hoher Schmelzpunkt bei 2135 C. In der Vergangenheit wurde der Spinell als Amulett getragen.
Überwiegen in seiner Grundfärbung blaue Töne, lindert er Depressionen, seelische Verwirrungen, Stress und Gereiztheit.Er verringert unsere Ängste vor dem Ungewissen. Spinell ist ein Stein der Fantasie, er fördert den Idealismus und die Kreativität, die wichtigste Vorraussetzung für das seelische Gleichgewicht und die Harmonie

Heilwirkung: Der Spinell wirkt vor allem bei Nerven- und Muskelentzündung , aber auch bei Entzündungen der Magenschleimhaut. Er verringert die Magenübersäuerung. Auch bei Magengeschwüren kann Spinellwasser sehr hilfreich sein. Erleichterung bringt er auch bei Schmerzen infolge von Verletzungen. Der rote Spinell ist vorwiegend bei Kreislaufbeschwerden und Anämie wirksam. Im Pleonast, dem schwarzem Spinell, finden wir einen Verbündeten bei der Beseitigung von Blockaden auf der physischen wie auch auf der psychischen Ebene

Powered by oI0.org